Diego Semmler - Laubacher Direktkandidat im Wahlkreis 173- Gießen

PDF | Drucken |

Diego Semmler als Bundestags-Direktkandidat nominiert.

Gießen - „Im Wahlkampf ist es mir wichtig, mit möglichst vielen Menschen in Kontakt zu kommen", betont Diego Semmler. Als langjähriges Mitglied der Partei FREIE WÄHLER Hessen bewirbt sich der in Laubach aufgewachsene und verwurzelte Semmler mit einem Direktmandat für den am 24. September neu zu besetzenden Deutschen Bundestag. Ein gutes Omen scheint dabei zu sein, dass er von den Parteimitgliedern des Bundestagswahlkreises 173, der den Großteil des Landkreises Gießen umfasst, einstimmig gewählt worden ist.
Auf die zentralen Fragen zur Weiterentwicklung unserer Gesellschaft liefern die etablierten Parteien keine überzeugenden Antworten. Am wenigsten die Vertreter des rechten und linken Randes. Um so mehr sind Themen wie sichere Rente, Finanzierung der Kita-Gebühren durch Bund und Länder sowie die sich ausweitende Kluft zwischen Arm und Reich für Semmler die zentralen Inhalte seiner politischen Arbeit. „Die Tatsache, dass die Reallöhne im unteren Bereich immer weiter sinken, jedoch von immer weniger Menschen immer mehr Geld verdient wird, müssen wir umkehren", stellt Semmler sein Engagement für soziale Gerechtigkeit heraus. Dazu gehört auch die Forderung, die unterschiedliche Besteuerung der Einkünfte aus Arbeit und Kapital abzubauen.
Diego Semmler will die Menschen davon überzeugen, dass es insbesondere bei den FREIEN WÄHLERN vernünftige Personen gibt, die mit Bürgernähe und klarem Sachverstand politische Entscheidungen treffen. „Wir FREIEN WÄHLER sind die Kraft, die wirklich etwas verändern will, da wir Konzepte haben, wie man direkte Demokratie umsetzt, wie man unsere großartigen Sozialsysteme sichert und wie man den Rechtsstaat ohne Totalüberwachung durchsetzt.
Die Frage, ob ihm nur eine Außenseiterrolle im Kreis der Kandidaten zukomme, lässt Semmler nicht gelten. Als politisches Talent erkennt er die Möglichkeit durch den Wahlkampf, seine zentralen Themen platzieren zu können. „Hätten wir FREIE WÄHLER das Anliegen Kita- Frei nicht bereits 2015 ins Leben gerufen, wäre es heute bei den großen Parteien sicher kein Thema im Bundestagswahlkampf", ist sich Semmler sicher.
Der im Dezember 1986 geborene und in Laubach groß gewordene Diego Semmler startete mit 18 Jahren seine politische Karriere. Er war Mitbegründer der Freien Jungwähler Laubach und zog 2006 in den Ortsbeirat ein. Die Möglichkeit, als einer von drei Physikstudenten der Gießener Justus-Liebig-Universität ein Austauschjahr in Seattle zu absolvieren, ließ ihn sein Mandat nieder legen. Derzeit ist Diego Semmler Schatzmeister der JUNGEN FREIEN WÄHLER Hessen und vertritt die Stadt Laubach bei Ekom21, dem Verband der kommunalen Rechenzentren in Hessen. Nach dem Studium mit dem Titel „Master of Science in Physics" im Jahr 2013 und der erfolgreichen Verteidigung seiner Promotionsarbeit an der Technischen Universität Darmstadt beginnt er im Juli eine Tätigkeit in einem Frankfurter Unternehmen, das Banken und Versicherungen im Bereich des Risikomanagements berät.
Erreichbar ist Diego Semmler unter der E-Mail-Adresse „ Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ".

semmler-diego-17

(Quelle:http://www.freiewaehler-hessen.de/191-0-Diego-Semmler---Direktkandidat-im-Wahlkreis-173--Giessen.html)

Banner

mitmachen fw

 

 

 

 

kumulieren-panaschieren button-v2